Ästhetische Gesichtsbehandlung | Anti-Aging durch Eigenbluttherapie | Vampire-Lifting

Vampir-Lift - Eigenblut-Therapie für eine natürliche Haut-Revitalisierung


 Dr. med. Mitra Modaressi

Dr. med. Mitra Modaressi

Die neuartige Eigenbluttherapie (PRP) ist eine wirkungsvolle Methode die schwindenden Zellaktivitäten und die Regenerationsfähigkeit der Haut zu reaktivieren. Das Vampire-Lifting macht es möglich, verlorenes Volumen auf natürliche Weise wiederzuerlangen.

Bei der PRP-Therapie werden bestimmte Bestandteile aus dem eigenen Blut gezielt zur Hautverjüngung eingesetzt. Ein wichtiger Vorteile der Behandlung ist somit, dass nur körpereiegene Stoffe eingesetzt werden.

Das Verfahren ist weitgehend schmerzarm und hinterlässt keinerlei Narben. Mit Anästhesiecreme für die lokale Betäubung wird das Schmerzempfinden auf ein Minimum reduziert.


Beratung und Termine am Rheinsprung 5 in Basel

Ihr individuelles Beratungsgespräch und Ihren Termin für ein Vampire-Lift (PRP-Therapie) können Sie bei uns online buchen. Ihre Terminvereinbarung ist verbindlich.

Vielen Dank, wenn Sie uns spätestens 24 Stunden vorher informieren, falls Sie den Termin nicht wahrnehmen können. Die Behandlungskosten sind vor Ort zu bezahlen. Alle Preise der Behandlungen verstehen sich inklusive einer Behandlungs-Kontrolle.


Was ist PRP (Platelet-Rich Plasma)?

Beim PRP (Platelet-Rich Plasma) handelt es sich um durch Zentrifugieren aufbereitetes Blutplasma aus Eigenblut. Das so entstandene Serum ist gelblich und dank dem mehrfachen Anteil an Blutplättchen “reich” an Wachstumsfaktoren. Die im "plättchenreichen Plasma" enthaltenen Wachstumsfaktoren sind die Reparaturmechanismen des Körpers und agieren als Befehlsgeber für die Bildung neuer Zellen. Dadurch gewinnt die Haut das verloren gegangene Volumen und die Spannkraft zurück und lässt die behandelte Zone insgesamt frischer und jünger wirken. Das Vampire-Lifting wirkt auf die Haut wie eine Verjüngungskur.


Welche Gesichts- und Hautpartien eignen sich für PRP-Therapien?

Die PRP-Therapie wird für die Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung und Faltenglättung, sowie zur Stimulierung des Haarwachstums wirksam verwendet:

  • Allgemeine Verbesserung des Hautbildes (Hautstraffung, Faltenglättung)

  • Volumenaufbau im Gesicht

  • Verbesserung des Hautbildes des Halses

  • Verbesserung des Hautbildes des Dekolleté

  • Verjüngung des Handrückens

  • Akne-Narben

  • Stimulierung des Haarwachstums (Haarausfallbehandlung)

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch über die Einzelheiten dieser Behandlung und deren Risiken und Nebenwirkungen.


Die Behandlung mit Eigenbluttherapie (PRP)

Bevor wir mit der Behandlung beginnen, informieren wir sie ausführlich über die Vorteile und Nebenwirkungen der verwendeten Methode. Der erste Behandlungsschritt ist die Gewinnung von Blutplasma. Dazu wird dem Patienten eine geringe Menge Blut entnommen, die dann durch Zentrifugieren zu Blutplasma aufbereitet wird. Das gewonnene und im Labor aufbereitete "plättchenreiche Blutplasma” wird anschliessend in winzigen Dosen unter die Haut injiziert. Die Behandlung dauert je nach Fläche 60 bis zu 90 Minuten. Das Auflegen einer Eismaske nach der Behandlung hält Schwellungen und kleinen Blutergüsse in Grenzen. Nach wenigen Tagen verschwinden alle sichtbaren Spuren und man ist wieder gesellschaftsfähig.


Ergebnisse mit der Eigenbluttherapie (PRP)

Nach der PRP-Behandlung wird die Haut mit jedem Tag zusehends frischer und glatter und gewinnt an Volumen zurück. Je nach Hauttyp sind zwei bis drei Behandlungen für eine erfolgreiche Eigenblut-Therapie empfohlen. Der ideale Behandlungsabstand beträgt rund vier Wochen, sodass das optimale Ergebnis nach zwei bis drei Monaten erreicht wird. Der Effekt mit PRP kann ein bis zwei Jahre halten.